Keisuke IMAMURA 今村圭佑

Yan

燕 Yan

Nippon Visions   ½ 

Im sensiblen Regiedebüt des Kameramanns Keisuke IMAMURA muss sich der junge japanische Architekt Tsubame seiner Familiengeschichte stellen: Seine taiwanesische Mutter nahm seinen Bruder Ryushin mit in ihre Heimat, als beide noch klein waren. Weil sein kranker Vater ihn bittet, Ryushin ein Dokument zu überbringen, reist Tsubame widerwillig nach Taiwan, um seinen Bruder zu suchen, den er seit über 20 Jahren nicht mehr gesehen hat. Unruhige Kameraaufnahmen zeigen die Gegenwart zwischen den Kulturen, ruhige Erinnerungsbilder aus der gemeinsamen Kindheit leuchten in warmem Licht. Weder auf Japanisch noch auf Chinesisch können die Männer alle Gefühle aussprechen. Letztlich sind es Bilder, die die tiefsten Emotionen freisetzen.


  Website

Di., 09. Juni 2020,

So., 14. Juni 2020,

Download ICS

Vimeo on Demand

Europapremiere

OmeU

Verfügbarkeit: Europa

Drama Family

燕 Yan

Japan 2019

86 Minuten

Über Keisuke IMAMURA
今村圭佑

Keisuke IMAMURA wurde 1988 in der Präfektur Toyama geboren und studierte am Department of Fine Arts der Nihon University. Nach seinem Abschluss drehte er zahlreiche Werbespots, u.a. für Google, Canon und Microsoft. Auch bei vielen Kinofilmen war er Kameramann, wie z.B. bei THE JOURNALIST von Michihito FUJII (2019 / NC ’20). YAN (2019 / NC ’20) ist sein Langfilmdebüt als Regisseur.