Pressemitteilung Mai 24, 2024


  ¼   Presse

Yokoso! Herzlich willkommen zum 24. Nippon Connection Filmfestival!

Sechs Tage Kino, Kultur und Kulinarisches aus Japan ab 28. Mai an acht Locations in Frankfurt am Main

Am Dienstag, den 28. Mai 2024 öffnet das 24. Nippon Connection Filmfestival in Frankfurt am Main seine Tore! Sechs Sommertage lang präsentiert das weltweit größte Festival für japanisches Kino ein abwechslungsreiches Programm mit über 100 aktuellen Kurz- und Langfilmen sowie rund 60 Konzerten, Workshops, Vorträgen und Ausstellungen. Bereits über 8.000 verkaufte Tickets im Vorverkauf lassen auf ein erneut rekordverdächtiges Festival hoffen. Es werden rund 150 Filmschaffende und Künstler*innen erwartet, die ihre Werke beim Festival persönlich vorstellen werden. Bis zum 2. Juni bietet das Festival Besucher*innen die Möglichkeit, Japan in all seinen Facetten kennenzulernen. 

Für das besondere Ambiente des Festivals sorgen die beiden Festivalzentren Künstler*innenhaus Mousonturm und Produktionshaus NAXOS. Auf dem frei zugänglichen Festivalgelände locken über 40 japanische Marktstände, an denen man Ramen-Suppen, Schnee-Eis, japanische Crêpes und weitere Köstlichkeiten genießen kann. Aber auch eine große Auswahl an Kunsthandwerk, Filmen, Büchern und mehr laden zum ausgiebigen Stöbern ein. Das vollständige Programm und Tickets gibt es auf NipponConnection.com

Eröffnet wird das Nippon Connection Filmfestival am 28. Mai um 19:00 Uhr mit der berührenden Liebesgeschichte 18x2 Beyond Youthful Days von Michihito Fujii, die mit internationaler Besetzung in Taiwan und Japan gedreht wurde und als Deutschlandpremiere im Künstler*innenhaus Mousonturm zu sehen ist. Anschließend um 22:30 Uhr präsentiert das Festival den atemberaubenden Musik-Animationsfilm BLUE GIANT von Yuzuru Tachikawa. Im NAXOS Kino wird am Eröffnungstag um 19:30 Uhr der Dokumentarfilm This Magic Moment, eine Hommage an die japanischen Programmkinos, in Anwesenheit des malaysischen Regisseurs Kah Wai Lim gezeigt. Fans von Genrefilmen dürfen sich im Anschluss auf den grotesken Splatterfilm Visitors –Complete Edition– von Kenichi Ugana um 22:00 Uhr im NAXOS Kino freuen.   

Am Mittwoch, den 29. Mai, um 14:00 Uhr feiert die Komödie We’re Millennials. Got A Problem?: The Movie von Nobuo Mizuta, in der drei Millennials durch die Wirren von Liebe, Familie und Beruf navigieren, ihre internationale Premiere im Künstler*innenhaus Mousonturm. Im NAXOS Kino wird am 29. Mai, um 14:15 Uhr  SEPTEMBER 1923 von Tatsuya Mori zu sehen sein, der bereits beim Busan International Film Festival 2023 mit dem New Currents Award ausgezeichnet wurde. Am Mittwoch um 17:00 Uhr wird im NAXOS Kino die BBC-Doku Predator: The Secret Scandal Of J-Pop von Megumi Inman gezeigt, die in Japan aktuell für Aufsehen sorgt. Sie beschäftigt sich mit dem Missbrauchsskandal um die japanische Talentagentur Johnny & Associates und wird von Journalist Mobeen Azhar in Frankfurt präsentiert. Mit viel Ironie zeigt die taiwanesische Regisseurin Yuchun Su in Inch Forward das nicht besonders einfache Leben einer jungen Independent-Regisseurin, die sich nicht unterkriegen lässt. Der Film feiert am Freitag, 30. Mai, um 14:30 Uhr im NAXOS Kino seine internationale Premiere in Anwesenheit der Regisseurin und der Hauptdarstellerin. 

Durch das vielfältige Rahmenprogramm des Festivals können Besucher*innen Japan hautnah erleben. Am Mittwoch, den 29. Mai, um 15:30 Uhr bietet ein Tasting die Gelegenheit, den besonderen Geschmack des japanischen Whiskys TOKI zu kosten. Für eine spannende Mischung von traditioneller Shakuhachi-Musik und elektronischen Klängen sorgen die Musiker Tony Clark und DJ Dan Bay auf ihrem Konzert am Freitag, den 31. Mai, um 22:00 Uhr im Künstler*innenhaus Mousonturm. Am Samstag, den 1. Juni, um 20:30 Uhr nimmt das Musikduo jujumo ihr Publikum im Internationalen Theater Frankfurt mit träumerischen Klängen direkt auf ihre Heimatinsel Okinawa mit. Auch für Kinder wird ein umfangreiches Programm angeboten. Bei den Vorstellungen des japanischen Papiertheaters Kamishibai am Samstag, den 1. Juni, um 11:30 Uhr und 13:00 Uhr im Künstler*innenhaus Mousonturm können Kids spannenden Geschichten lauschen.

Über das Festival

Das Japanische Filmfestival Nippon Connection wird vom ca. 80-köpfigen, größtenteils ehrenamtlichen Team des gemeinnützigen Vereins Nippon Connection e.V. organisiert. Es steht unter der Schirmherrschaft des Hessischen Staatsministers für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur, Timon Gremmels, des Oberbürgermeisters der Stadt Frankfurt am Main, Mike Josef, und des Generalkonsulats von Japan in Frankfurt am Main. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat sich das Festival zur größten Plattform für japanischen Film weltweit und zum publikumsstärksten Filmfestival in Hessen entwickelt, mit über 18.500 Besucher*innen im Jahr 2023.

Festivalpartner

Diese Webseite verwendet Cookies

Dazu gehören essentielle Cookies, die für die Funktion der Webseite notwendig sind, sowie Cookies zu anonymen statistischen Zwecken.

Die Cookie-Einstellungen können jederzeit am Ende der Seite eingesehen und geändert werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Einverständnis notwendig ist um bestimmte externe Medien anzuzeigen.
Nipponconnection e.V. hat kein Interesse an Ihren persönlichen Daten und nutzt keine Pixel von Drittanbietern oder personalisierte Werbung.

Diese Webseite verwendet Cookies

Dazu gehören essentielle Cookies, die für die Funktion der Webseite notwendig sind, sowie Cookies zu anonymen statistischen Zwecken.

Die Cookie-Einstellungen können jederzeit am Ende der Seite eingesehen und geändert werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Einverständnis notwendig ist um bestimmte externe Medien anzuzeigen.
Nipponconnection e.V. hat kein Interesse an Ihren persönlichen Daten und nutzt keine Pixel von Drittanbietern oder personalisierte Werbung.

Ihre Cookie Einstellungen wurden gespeichert