Pressemitteilung Jul 27, 2021


  ¼   Presse

Kinuyo Tanaka – Shining Star On Both Sides Of The Camera

Retrospektive des 21. Nippon Connection Filmfestivals
ab August 2021 im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum in Frankfurt am Main

Nippon Connection kommt zurück ins Kino! Nach dem erfolgreichen Online-Filmfestival im Juni mit über 22.700 Zuschauer*innen holt das japanische Filmfestival Nippon Connection seine Sektion Nippon Retro in zwei Teilen ab August im Kino nach. Die diesjährige Retrospektive widmet sich Kinuyo Tanaka (1909–1977), erfolgreiche Schauspielerin und eine der ersten Regisseurinnen im japanischen Kino. Vom 3. bis 21. August 2021 wird Tanakas Schauspielkunst im Mittelpunkt stehen. Im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum in Frankfurt am Main präsentiert Nippon Connection sieben herausragende Werke mit ihr, darunter Filme von Yasujiro Ozu, Keisuke Kinoshita, Mikio Naruse und Kenji Mizoguchi sowie das Spätwerk Sandakan No. 8 (1974) von Kei Kumai, für das Tanaka unter anderem den Silbernen Bären der Berlinale erhielt. Im zweiten Teil der Retrospektive im Herbst 2021 werden vier ihrer selten gezeigten Regiearbeiten zu sehen sein. Die Retrospektive findet in Kooperation mit Japanisches Kulturinstitut Köln (The Japan Foundation) und DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum statt. 

Die Filme werden in der japanischen Originalfassung mit englischen Untertiteln auf analogen 16mm- und 35mm-Filmkopien aus dem Archiv der Japan Foundation in Tokio gezeigt. Vor ausgewählten Filmen geben Mitglieder des Festivalteams eine kurze Einführung.

Weitere Informationen: NipponConnection.com

Über Kinuyo Tanaka
Kinuyo Tanaka (1909–1977) war einer der größten Schauspielstars der klassischen japanischen Studioära und spielte in über 250 Filmen mit. Für ihre Rollen wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Seit 1985 wird eine nach ihr benannte Auszeichnung bei den renommierten Mainichi Film Awards an eine Schauspielerin für ihr Lebenswerk verliehen. Tanaka hatte aber nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera Erfolg. Sie war überhaupt erst die zweite Frau in der japanischen Filmgeschichte, die Regie führte (nach Tazuko Sakane) – und die erste erfolgreiche. Bereits mit ihrem Regiedebüt Love Letters (1953) wurde sie in den Wettbewerb von Cannes eingeladen. In ihren Filmen setzte sie sich auf vielfältige Weise mit der Rolle der Frau in der japanischen Gesellschaft auseinander. Weibliche Figuren und Erzählperspektiven standen dabei stets im Vordergrund. 

 

Veranstaltungsort: DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main

Eintrittspreis: Normal 8,00 € / Ermäßigt 6,00 €

Tickets: DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum oder online unter dff.film/kino/kinoprogramm/aktuelles-kinoprogramm 


Alle Filme werden in der japanischen Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt.


Alle Filme und Termine

 

August 2021:

Ornamental Hairpin von Hiroshi Shimizu (Japan 1941): 3. August 2021, 18:00 Uhr

A Hen In The Wind von Yasujiro Ozu (Japan 1948): 4. August 2021, 18:00 Uhr

Lady Oyu von Kenji Mizoguchi (Japan 1951): 7. August 2021, 18:00 Uhr

Equinox Flower von Yasujiro Ozu (Japan 1956): 10. August, 18:00 Uhr

Ballad Of Narayama von Keisuke Kinoshita (Japan 1958): 11. und 14. August 2021, 18:00 Uhr

A Wanderer’s Notebook von Mikio Naruse (Japan 1962): 17. August 2021, 18:00 Uhr

Sandakan No. 8 von Kei Kumai (Japan 1974): 21. August 2021, 18:00 Uhr

 

Herbst 2021 (Termine werden noch bekanntgegeben):

Love Letters von Kinuyo Tanaka (Japan 1953)

Eternal Breasts von Kinuyo Tanaka (Japan 1955)

The Wandering Princess von Kinuyo Tanaka (Japan 1960)

Girls Of Dark von Kinuyo Tanaka (Japan 1961)

 

Weitere Informationen zu den Filmen: NipponConnection.com/de/program/retro

 

Über das Festival

Das Japanische Filmfestival Nippon Connection wird vom 70-köpfigen, größtenteils ehrenamtlichen Team des gemeinnützigen Vereins Nippon Connection e.V. organisiert. Es steht unter der Schirmherrschaft von Angela Dorn, Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Peter Feldmann, Oberbürgermeister von Frankfurt am Main, und vom Generalkonsulat von Japan in Frankfurt am Main. Nippon Connection zählt zu den besucherstärksten Filmfestivals in Hessen. Auf der Online-Plattform betterplace.org läuft eine Spendenkampagne: betterplace.org/de/projects/88584.

 

This website is using cookies to provide a good browsing experience

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used for displaying external media. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

This website is using cookies to provide a good browsing experience

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used for displaying external media. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.