Nagisa OSHIMA

大島渚

Nagisa OSHIMA (1932 – 2013) studierte politische Geschichte an der Universität Kyoto und begann 1954 als Regieassistent beim Filmstudio Shochiku. 1959 drehte er sein Regiedebüt A TOWN OF LOVE AND HOPE und galt schon bald als führender Vertreter der japanischen „Nouvelle Vague“. Nach dem Rauswurf bei Shochiku gründete er seine eigene Produktionsfirma Sozosha. Mit dem Skandalfilm IN THE REALM OF THE SENSES (IM REICH DER SINNE, 1976) wurde er international bekannt.

Filme bei Nippon Connection

Diary Of A Shinjuku Thief, Japan 1969 (Regie) NC20
Diary Of A Shinjuku Thief, Japan 1969 (Drehbuch) NC20
Band Of Ninja, Japan 1967 (Regie) NC14
Band Of Ninja, Japan 1967 (Drehbuch) NC14