Tadasuke KOTANI 小谷忠典

Tamaran Hill

たまらん坂

Nippon Visions   ½ 

Hinako stößt zufällig auf den Roman „Tamaran Hill“. Der Titel spricht sie gleich an, denn „tamaran“ (unerträglich) ist auch das Lieblingsschimpfwort ihres Vaters. Das Buch, das seinerseits die Faszination für dieses Wort ins Zentrum stellt, dient ihr als Ausgangspunkt für eine Reihe von Träumereien: Nachts findet sie sich selbst in der Handlung des Romans wieder und begegnet dort unter anderem dessen tatsächlichem Autor Senji KUROI. Tadasuke KOTANI vermischt in seinem Film die erzählerische und essayistische Form und erschafft eine verspielte Liebeserklärung an die Literatur sowie die Vieldeutigkeit der japanischen Sprache.

Di., 09. Juni 2020,

So., 14. Juni 2020,

Download ICS

Vimeo on Demand

Deutschlandpremiere

OmeU

Verfügbarkeit: Weltweit

Drama Family Experimental

たまらん坂
Tamaranzaka

Japan 2019

86 Minuten

Über Tadasuke KOTANI
小谷忠典

Tadasuke KOTANI, 1977 in Osaka geboren, studierte zunächst Malerei und anschließend Film am Visual Arts College Osaka. Sein Regiedebüt LULLABY (2002) gewann den zweiten Preis beim Kyoto International Student Film & Video Festival. Mit seinem Film GOOD GIRL (2006) war er beim PIA Film Festival vertreten. 2008 drehte er seinen ersten langen Dokumentarfilm LINE, der den Cult Award beim Torino Film Festival 2009 gewann. Sein Dokumentarfilm THE CAT THAT LIVED A MILLION TIMES (2012) feierte seine Premiere beim Busan International Film Festival.