Takuya DAIRIKI 大力拓哉

Takashi MIURA 三浦崇志

Kinta And Ginji
金太と銀次

Nippon Visions   ½ 

Kinta und Ginji sind beste Kumpel. Sie kriegen sich manchmal in die Haare, aber keiner ist lange nachtragend. Dafür sind die beiden viel zu ehrlich miteinander. Sie treffen sich jeden zweiten Tag und streifen durch Gräser und Wälder, liegen herum oder machen Musik. Eigentlich zwei ganz normale Freunde – bloß ist der eine ein Tanuki (Marderhund), der andere ein Roboter. Noch kurioser wird alles, als sich auch noch andere Wesen und Gegenstände einmischen! Durch das schräge Figurendesign und die langen, atmosphärischen Einstellungen entsteht eine charmante, surreale Komödie, die durch ihre absurd-witzigen Dialoge ihr volles Potenzial entfaltet. In handgemachten Kostümen haben die Regisseure Takuya DAIRIKI und Takashi MIURA die Hauptrollen gleich selbst übernommen.


  Website

Di, 09. Juni 2020

So, 14. Juni 2020

Watch

Deutschlandpremiere

OmeU

Verfügbarkeit: Weltweit außer Nordamerika

zur Online Award-Abstimmung

Comedy Experimental

金太と銀次
Kinta to Ginji

Japan 2019

84 Minuten

Über die Regisseure

Takuya DAIRIKI und Takashi MIURA wurden beide 1980 in Osaka geboren und drehen bereits seit ihrer Kindheit gemeinsam Filme. Seit den 2000er Jahren werden ihre Werke auf internationalen Festivals aufgeführt. Der Kurzfilm NIKOTOKO ISLAND (2008) wurde beim Filmfestival in Locarno gezeigt und gewann beim Image Forum Film Festival den Grand Prix. Ihr Langfilmdebüt HELPLESS STONE hatte seine internationale Premiere 2010 im Centre National d’Art et de Culture Georges Pompidou in Paris. Darüber hinaus haben die beiden vielseitig versierten Künstler auch Preise für ihre Holzschnitte und Fotografien erhalten.

Takuya DAIRIKI und Takashi MIURA wurden beide 1980 in Osaka geboren und drehen bereits seit ihrer Kindheit gemeinsam Filme. Seit den 2000er Jahren werden ihre Werke auf internationalen Festivals aufgeführt. Der Kurzfilm NIKOTOKO ISLAND (2008) wurde beim Filmfestival in Locarno gezeigt und gewann beim Image Forum Film Festival den Grand Prix. Ihr Langfilmdebüt HELPLESS STONE hatte seine internationale Premiere 2010 im Centre National d’Art et de Culture Georges Pompidou in Paris. Darüber hinaus haben die beiden vielseitig versierten Künstler auch Preise für ihre Holzschnitte und Fotografien erhalten.

Festivalpartner