Keiichi HARA 原恵一

Miss Hokusai

百日紅〜Miss HOKUSAI〜

Best Of Nippon Connection   ² 

Edo, das heutige Tokio, im Jahr 1814: Der Künstler Tetsuzo, auch bekannt unter dem Namen Hokusai, arbeitet tagein, tagaus in seinem Atelier, um die hohe Nachfrage nach seinen Bildern zu befriedigen. Doch nur wenige wissen, dass einige dieser Meisterwerke in Wirklichkeit das Werk seiner Tochter Oei sind. Mit visueller Eleganz und einfühlsamer Figurenzeichnung erzählt MISS HOKUSAI Episoden aus dem Leben einer jungen Frau, die zeit ihres Lebens im Schatten ihres weltberühmten Vaters stand. Zwischen Künstlerbiographie, Familiendrama und Coming of Age-Geschichte ist Keiichi HARA ein vielschichtiges Porträt einer zu unrecht übersehenen Künstlerin gelungen.


  Website

Di, 09. Juni 2020

So, 14. Juni 2020

Download ICS

Vimeo on Demand

OmdU

FSK 6

Verfügbarkeit: Deutschland, Österreich, Schweiz

Female Futures? Animation Historical

百日紅〜Miss HOKUSAI〜
Sarusuberi: Miss Hokusai

Japan 2015

90 Minuten

Regie
Keiichi HARA

Drehbuch
Miho MARUO nach einem Manga von Hinako SUGIURA

Über Keiichi HARA
原恵一

Keiichi HARA wurde 1959 in der Präfektur Gunma geboren. Nach dem Studium am Tokyo Designer Gakuin College arbeitete er bei verschiedenen Animationsfilmen und TV-Serien mit (u.a. DORAEMON und CRAYON SHIN-CHAN). Seinen Durchbruch als Regisseur hatte er 2007 mit SUMMER DAYS WITH COO (NC ’20). Der Film wurde mehrfach ausgezeichnet und für den japanischen Academy Award als bester Animationsfilm nominiert. Nippon Connection präsentierte seine nachfolgenden, preisgekrönten Animationsfilme COLORFUL (2010 / NC ’11) und MISS HOKUSAI (2016 / NC ’16 und NC ’20). 2013 veröffentlichte Keiichi HARA mit DAWN OF A FILMMAKER: THE KEISUKE KINOSHITA STORY seinen ersten Spielfilm.

Mit freundlicher Unterstützung von Kazé

Festivalpartner