Nobuhiko OBAYASHI 大林宣彦

House
HOUSE ハウス 

Best Of Nippon Connection   ² 

Die 16-jährige Oshare kann nicht akzeptieren, dass ihr verwitweter Vater eine neue Frau heiraten will, und beschließt, gemeinsam mit sechs Freundinnen den Sommer im Landhaus ihrer Tante zu verbringen. Die Gruppe wird von ihr wärmstens empfangen, doch schnell wird klar, dass das opulente Anwesen ein Eigenleben führt. Können die Mädchen den Fängen des Hauses lebend entrinnen? Nobuhiko OBAYASHI, der 1977 mit HOUSE nach zahlreichen Experimental- und Werbefilmen sein kommerzielles Filmdebüt vorlegte, nutzt jeden zur Verfügung stehenden Spezialeffekt, um ein kunterbuntes, surreales und blutiges Horrorspektakel zu veranstalten, das bei aller Wildheit von einer tiefen Melancholie durchzogen ist.

Di, 09. Juni 2020

So, 14. Juni 2020

Watch

OmdU

FSK 16

Verfügbarkeit: Deutschland, Österreich, Schweiz

Comedy Horror Classic

HOUSE ハウス 
Hausu

Japan 1977

87 Minuten

Regie
Nobuhiko OBAYASHI

Drehbuch
Chiho KATSURA basierend auf einem Konzept von Chigumi OBAYASHI

Kamera
Yoshitaka SAKAMOTO

Produktion
Toho

Über den Regisseur

Nobuhiko OBAYASHI wurde 1938 in Onomichi (Präfektur Hiroshima) geboren. Nachdem er in den 1960er Jahren zahlreiche Experimentalfilme gedreht hatte, setzte er 1977 sein kommerzielles Spielfilmdebüt um: den Horrorfilm HOUSE (NC ’12 und NC ’20), der heute als Kultklassiker gilt. Für SADA gewann er 1998 bei der Berlinale den FIPRESCI-Preis. In seinem Werk setzte er sich immer wieder mit dem Alltag zu Kriegszeiten auseinander, so auch in CASTING BLOSSOMS TO THE SKY (NC ’12), SEVEN WEEKS (NC ’15) und HANAGATAMI (NC ’18). Neben seinen Arbeiten für das Kino verwirklichte er über 3.000 Werbespots mit internationalen Schauspieler*innen. Er verstarb am 10. April 2020.

Festivalpartner